Personen

Prof. Dr. med. Marcus Schiltenwolf

Leitung (Bereich Konservative Orthopädie und Schmerztherapie)

Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie
Arzt für physikalische Medizin und Rehabilitation
Schmerztherapie, Chirotherapie, Sportmedizin, Handchirugie, Psychotherapie

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie

Arzt für physikalische Medizin und Rehabilitation Schmerztherapie, Chirotherapie, Sportmedizin, Handchirugie, Psychotherapie

2009

Leiter "konservative Orthopädie"

2001

Leiter  "Schmerztherapie"

seit 1995

Oberarzt

seit Mai 1987

Stiftung Orthopädische Universitätsklinik, Heidelberg

März 1985 – April 1987

Unfallchirurgie, St. Vincenz und Elisabeth Krankenhaus, Mainz

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 1996

Habilitation

Untersuchungen zur Ätiopathogenese der Mondbeinnekrose

Promotion:

Posttraumatische Fehlstellungen am Schenkelhals

Studium Medizin, Physik und Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz

Auszeichnungen

16. Juni 2015

Posterpreis der European Association of Psychosomatic Medicine „when personality impacts pain – chronic pain and attachment style”

20. März 2009

Posterpreis des Deutschen Kongresses für Psychosomatik "Psychologische Prädiktoren für Zufriedenheit nach Gelenkoperationen"

10. Oktober 2004

Posterpreis des Deutschen Schmerzkongresses für die Arbeit "Ineffektive Rückenschmerzprävention wegen mangelhafter Zielgruppenerreichung" (zusammen mit Dr. Sven Schneider)

25. September 1995

Herbert-Lauterbach-Preis der Vereinigung Berufsgenossenschaftlicher Kliniken Deutschlands für die Arbeit "Untersuchungen zur Ätiopathogenese der Mondbeinnekrose"

18. Juli 1994

Posterpreis der Vereinigung Norddeutscher Orthopäden für die Arbeit "Intraossäre Druckmessung beim Morbus Kienböck"

Stipendien

März 1993

Vortragsstipendium der Ruprecht-Karls-Universität nach CS- Hradec Kralove

November 1992

Vortragsstipendium des Königs von Saudi-Arabien nach Riyadh, Saudi-Arabien

Oktober 1991

Reisestipendium des Deutschen Akademischen Ausland Dienstes (DAAD) nach Aarhus, Dänemark

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Konservative Orthopädie

Orthopädische Psychosomatik

Gutachtenwesen

Sozialmedizin

Forschungsprojekte

Langzeiteffekte von Schmerztherapie, Prädiktoren günstiger Verläufe

Rückenschmerz und Sport

Bindung und Schmerz

Leitlinienentwicklung

Umgang mit Patienten mit nicht-spezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden Registrierungsnummer: 051-001, Entwicklungsstufe: S3

Langzeitanwendung von Opioiden bei nicht tumorbedingten Schmerzen (LONTS)Registrierungsnummer: 041-003, Entwicklungsstufe: S3

Behandlung akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerzen Registrierungsnummer: 001-025, Entwicklungsstufe: S3

Fibromyalgiesyndrom: Definition, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie Registrierungsnummer: 041-004, Entwicklungsstufe: S3

Chronische Schmerzen: Ärztliche Begutachtung von Menschen mit chronischen Schmerzen Registrierungsnummer: 030-102, Entwicklungsstufe: S2k

Weiterbildungberechtigungen

Spezielle Schmerztherapie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Sekretariat Konservative Orthopädie Schmerztherapie

Sekretäre/-innen