Dermatomyositis

Hautklinik

Definition der Erkrankung

Bei dieser seltenen Erkrankung richten sich Antikörper vornehmlich gegen Haut und Muskulatur.

Weitere Informationen

Symptome

Rötliche bis hellviolette Schwellungen können insbesondere um die Augen, im Bereich von Hals, Brustausschnitt und an den Fingerrücken, dort oft auch mit leichter Knötchenbildung, auftreten. Die Muskelbeteiligung führt zu Muskelschmerzen und -schwäche. Die Erkrankung kann im Zusammenhang mit Tumorerkrankungen auftreten, sie tritt aber auch isoliert in Erscheinung.

Ablauf der Behandlung

Die Behandlung muss hier in einer Unterdrückung des Immunsystems über viele Monate erfolgen. Diese wird mit Corticosteroiden, anfangs in hoher Dosierung, meist in Kombination mit anderen Immunsuppressiva durchgeführt. Die Medikamente werden schrittweise unter sorgfältiger Überwachung der Erkrankung und der Nebenwirkungen reduziert. Das Ziel der Therapie ist die Ausheilung der Dermatomyositis.

Spezialisten

  • Dr. med. Jochen Hoffmann

    Schwerpunkt

    Oberärztliche Betreuung der Autoimmundermatosen

    06221 56-8511