Personen
Portrait von Andreas W. Gold, MPH

Andreas W. Gold, MPH

Wiss. Mitarbeiter (Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung)
Wiss. Mitarbeiter (Sektion Health Equity Studies & Migration)

Pflege- und Gesundheitswissenschaftler, Gesundheits- und Krankenpfleger

Schwerpunkt

Versorgungsforschung, Sozialepidemiologie, Gesundheitssystemgestaltung, Interprofessionelle Gesundheitsversorgung, Migration


06221 56-38083

Andreas W. Gold ist Gesundheits- und Pflegewissenschaftler mit einem Schwerpunkt auf Fragen aus dem Bereich der Versorgungsforschung und Sozialepidemiologie. Im Rahmen seines Promotionsvorhabens befasst er sich mit Community Health Nursing-Ansätzen in der gesundheitlichen Versorgung Geflüchteter in Deutschland. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Forschungsprojekten RESPOND und COVMIG wendet er quantitative und qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung an.

Vor Aufnahme seiner Tätigkeit am Universitätsklinikum Heidelberg arbeitete er zu erweiterter Pflegepraxis und entwickelte hochschulische Bildungsangebote für berufserfahrene Pflegefachpersonen. Darüber hinaus verfügt er über Lehrerfahrung in pflege- und gesundheitsbezogenen Studiengängen, sowie über berufliche Erfahrungen im Bereich der somatischen und psychiatrischen Notfall- und Akutversorgung.

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

2015 – 2016

Gesundheits- und Krankenpfleger, Interdisziplinäre Notfallambulanz, St. Josefskrankenhaus Heidelberg

2017 – 2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen am Rhein

seit 2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universitätsklinikum Heidelberg

Wissenschaftlicher Werdegang

2017

B.A. Pflege (dual), Hochschule Ludwigshafen am Rhein

2019

M.Sc. Public Health, Hochschule Fulda