Einrichtungen

Kreislaufsprechstunde

Gehört zu Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik – Standort Neuenheim

Spezialsprechstunde

Kontakt
Im Neuenheimer Feld 410
69120 Heidelberg
Anfahrt

06221 56-8774

Termin nur nach telefonischer Vereinbarung

Telefonische Servicezeit
Mo – Fr 08:00 – 16:00  

Wichtige Informationen

Die Kreislaufambulanz wurde 1958 gegründet und blickt zurück auf eine lange Tradition in der Untersuchung von Erkrankungen mit Beteiligung des vegetativen sowie zentralen Nervensystems. Neben der klinischen Routine wird das Labor zur Forschung im Bereich der experimentellen Neurophysiologie genutzt.

Das klinische Versorgungsangebot der Ambulanz umfasst folgende Untersuchungen:

Kipptischuntersuchung (Orthostasediagnostik)

Die Kipptischuntersuchung ist eine Methode zur Provokation einer Kreislaufbelastung, wie sie beim Lagewechsel vom Liegen zum Stehen bzw. bei längerem ruhigen Stehen auftritt. Die Mehrzahl plötzlich auftretender Ohnmachtsanfälle (Synkopen) ist durch eine Fehlreaktion des vegetativen Nervensystems bedingt, die sich durch die Kipptischuntersuchung sicher und nichtinvasiv nachweisen lässt.

Funktionsdiagnostik des vegetativen Nervensystems

Die bedeutende Rolle des vegetativen Nervensystems ist darin zu sehen, dass es alles Organe in unserem Körper versorgt und es schlechthin keine Krankheit gibt, bei der nicht funktionelle Veränderungen des autonomen Nervensystems auftreten.
Krankheitswert haben insbesondere strukturelle irreversible Schädigungen des autonomen Nervensystems wie sie z.B. in der Folge einer Zuckekrankheit (Diabetis mellitus) auftreten können.

Im Wesentlichen werden zwei Anteile des vegetativen NBervensystems unterschieden. Zum einen das sympathische Nervensystem, dasunseren Körper in Stressreaktionen steuert sowie zum anderen das parasympathische Nervensystem, welches als Gegenspieler unseren Körper in Ruhesituationen reguliert.

In unserer Ambulanz ist es möglich, mit verschiedenen Provokationsmanövern diese beiden unterschiedlichen Systeme zu testen und somit funktionelle als auch strukturelle Störungen des vegetativen Nervensystems festzustellen.

Stressdiagnostik

Der Begriff Stress ist fester Bestandteil unserer Umgangssprache geworden und wird von Jung und Alt gleichermaßen häufug verwendet. "Heute hatte ich wieder Stress" oder ähnliche Aussagen kann man täglich hören. Stress ist eine angeborene Reaktion, die uns in die Lage versetzt, mit Herausforderungen und Belastungssituationen umzugehen. Es bestehen deutliche individuelle Unterschiede im Umgang mit Stress. Ein bestimmter Stress kann für den einen anregend und leistungssteigernd sein und für den Anderen in höchstem Maße belastend. Daher entscheiden individuelle Unterschiede in der Stresswahrnehmung und Stressantwort ganz wesentlich darüber, ob Stresssituationen ungesund sind und krankmachend wirken.

Die Messung physiologischer Variablen wie Herzfrequenz, Blutdruck und Hautleitwert unter Stress stellen somit wichtige physiologische Parameter dar zur Quantifizierung der individualspezifischen Stressantwort.

Leitstelle Neuenheim

Kontakt

06221 56-8774

Öffnungszeiten
Mo – Fr 08:00 – 16:00  
Sekretäre/-innen