Angeborener Herzfehler

Sektion Kinderherzchirurgie Klinik für Kinderkardiologie und Angeborene Herzfehler

Definition der Erkrankung

Herzfehler sind die häufigsten angeborenen Fehlbildungen des Menschen. Etwa acht bis zehn von 1000 Neugeborenen kommen mit einem therapiebedürftigen, angeborenen Herzfehler zur Welt. Angeborene Herzfehler sind Fehlbildungen des Herzens oder der großen Gefäße, hierzu gehören Defekte der Herzscheidewand, krankhafte Gefäßverbindungen, Mißbildungen von Herzanteilen, sowie Erkrankungen von Herzklappen.

Das Spektrum von angeborenen Herzfehlern reicht dabei von einfachen Fehlbildungen, die das Herz-Kreislauf-System wenig beeinträchtigen und sich mit der Zeit spontan zurückbilden können, bis zu sehr schweren Herzerkrankungen, die unbehandelt lebensbedrohlich werden können und einer besonderen ärztlichen Betreuung und mitunter mehrerer Operationen bedürfen.  

Über 90 Prozent der Patienten erreichen das Erwachsenenalter

Etwa 15 bis 20 Prozent sind sogenannte kritische Herzfehler, die sich rasch nach der Geburt manifestieren und eine zeitnahe und interdisziplinäre Diagnostik und Therapie erfordern. Durch die Fortschritte der modernen Medizin in den Bereichen Kinderkardiologie, Herzchirurgie und Kardioanästhesie erreichen heutzutage über 90 Prozent der Patienten mit angeborenem Herzfehler das Erwachsenenalter. Viele Kinder, die aufgrund ihrer Erkrankung noch vor wenigen Jahren nur geringe Überlebenschancen hatten, können heute auf ein weitgehend beschwerdefreies Leben hoffen.

Individuell zugeschnittene Behandlung

Jedes Kind bedarf einer individuell auf die Patientengeschichte zugeschnittenen Behandlung. Wir möchten Ihnen daher raten und Sie bestärken, sich vom behandelnden Kinderkardiologen bzw. Herzchirurgen den individuellen Herzfehler Ihres Kindes so lange und deutlich erklären zu lassen, bis Sie und Ihr Kind die Erkrankung genau verstehen und darüber hinaus auch, welche Beeinträchtigungen dies zur Folge hat und worauf besonders zu achten ist.

Weitere Informationen

Häufige Nachfragen

Unabhängige Informationen über angeborene Herzfehler

Die von Kinderkardiologen und Kinderherzchirurgen aus ganz Europa erstellte unabhängige Website www.corience.org bietet Patienten und Eltern umfassende Informationen und Hintergrundwissen rund um das Thema angeborener Herzfehler. Die Informationen werden regelmäßig von Journalisten und medizinischen Experten aktualisiert und decken unterschiedlichste Themen und Sichtweisen ab.

Weitere Informationen zu angeborenen Herzfehlern: Corience

 

Die Häufigkeit der einzelnen Herzfehler

VSD Ventrikelseptumdefekt (Kammerseptumdefekt) 31 %
ASD Atriumseptumdefekt (Vorhofseptumdefekt) 7 %
PDA Persistierender Ductus arteriosus 7 %
PaV Pulmonalklappenstenose 7 %
ISTA Aortenisthmusstenose 5 - 8 %
AoV Aortenklappenstenose 3 - 6 %
TOF Fallot-Tetralogie 5.5 %
AVSD Atrioventrikulärer Septumdefekt 4.8 %
TGA Transposition der großen Gefäße 4.5 %
HLHS Hypoplastisches Linksherzsyndrom 3.8 %
PA+VSD Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt 2.5 - 3.4 %
PA Pulmonalatresie ohne Ventikelseptumdefekt 2.4 %
TrA Trikuspidalatresie 1 - 2 %
DIV Double inlet left ventricle (singulärer Ventrikel) 1.5 %
DORV Double outlet right ventricle 1.2 %
CCT Angeboren-korrigierte Transposition der großen Gefäße 1 %
TAC Truncus arteriosus communis 0.5 - 1 %
HOCM Hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie 0.4 %
Suprav. AS Supravalvuläre Aortenstenose (Williams-Beuren-Syndrom) 0.4

Spezialisten

  • Prof. Dr. med. Tsvetomir Loukanov

    Facharzt für Herzchirurgie, Facharzt für Chirurgie, zertifizierter Kinderherzchirurg