Hormonelle Störungen

Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen

Definition der Erkrankung

Hormonelle Störungen der Frau können unterschiedliche Ursache haben und sich auf verschiedenste Weise äußern.

Wir bieten Frauen mit Menstruationsunregelmäßigkeiten, Wechseljahresbeschwerden, Verhütungswunsch, schmerzhafter Periode, vermehrt männlichen Hormonen, Myomen und gestörter Geschlechtsentwicklung eine individualisierte symptomorientierte Diagnostik und Therapie im Rahmen unserer unterschiedlichen Sprechstunden in der Hormonambulanz an.

Weitere Informationen

Symptome

Oligomenorrhoe, Amenorrhoe, Dysmenorrhoe, Dyspareunie, Klimakterische Beschwerden (Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gereiztheit, Libidoverlust uvm.), Haarausfall, vermehrte Behaarung, Akne, vermehrt männliche Hormone

 

Ursachen

Können unterschiedlicher Genese sein und werden im Rahmen einer individualisierten Diagnostik evaluiert.

Diagnose

Klimakterisches Syndrom, PCO-Syndrom, Hyperandrogenämie, Endometriose, Hypothalamische Störungen, POI/POF-Syndrom, DSD, Uterus myomatosus

 

Krankheitsverlauf

Abhängig von den verschiedenen Diagnosen

Folgeerkrankungen

Abhängig von den verschiedenen Diagnosen

Ablauf der Behandlung

Anamnese, Gynäkologische symptomorientierte Untersuchung, nötige Labor- und weiterführende Diagnostik, falls nötig ggf. operative weiterführende Diagnostik bzw. Therapie

 

Schwerpunkte

Schwerpunkte: PCO-Syndrom, klimakterisches Syndrom

Spezialgebiete: DSD, POI/POF-Syndrom

Ambulanzen

Spezialisten

  • Prof. Dr. med. Ariane Germeyer


  • Dr. med. Petra Frank-Herrmann


  • Dr. med. Alexander Freis


  • Dr. med. Verena Holschbach


  • Dr. med. Julia Rehnitz


  • Dr. med. Jade Kirscht

  • Dr. Laila Langer


  • Bianca Schell


  • Dr. med. Kyra von Horn

    in Elternzeit