Personen

Prof. Dr. med. Gábor Szabó, PhD

Stellv. Ärztlicher Direktor (Klinik für Herzchirurgie)
Forschungsgruppenleiter (Experimentelle Herzchirurgie)
Forschungsgruppenleiter (Multizentrische klinische Studien)
Oberarzt (Herztransplantationszentrum)

Bereichsleiter minimal-invasive Klappenchirurgie, Chirurgischer Leiter des Transkatheterklappenprogramms, Bereichsleiter klinisch-experimentelle Herzchirurgie


Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit 2015

Stellvertretender Ärztlicher Direktor, Universitätsklinik Heidelberg, Klinik für Herzchirurgie 

seit 2010

Geschäftsführender Oberarzt, Universitätsklinik Heidelberg, Klinik für Herzchirurgie

seit 2006

Oberarzt, Universitätsklinik Heidelberg, Klinik für Herzchirurgie 

2006

außerplanmäßige Professur

2006

Facharzt für Herzchirurgie

Zusatzbezeichnung für Spezielle herzchirurgische Intensivmedizin Fachkunde Echokardiographie auf dem Gebiet Herzchirurgie

seit 2004

Leiter der Experimentellen Herzchirurgie der Universität Heidelberg 

2004

Funktionsoberarzt der Abteilung Herzchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

1995 – 1996

Arzt im Praktikum, Abteilung Herzchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

Wissenschaftlicher Werdegang

2004

Habilitation (venia legendi) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

"Pathophysiologie des Spenderherzens: Entwicklung neuer Konzepte der Spenderkonditionierung und Organkonservierung im Rahmen der Herztransplantation"

2000

Dozent der Ph.D. Doctoral School, Semmelweis-Universität, Budapest, Ungarn

1996

wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Herzchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

1999

Ph.D. der Semmelweis-Universität, Budapest, Ungarn

"The pathophysiology of the donor heart: brain death and ischemia/reperfusion"

1994

Promotion zum Dr. med. der Semmelweis-Universität, Budapest, Ungarn

"Auswirkung des Vorhofflimmerns auf die Koronarzirkulation" (summa cum laude)

1992 – 1994

Stipendiat der Universität Heidelberg, wissenschaftliche Hilfskraft, Labor für Herzchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg  

1987 – 1994

Studium der Medizin, Semmelweis-Universität, Budapest, Ungarn; Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; Università degli Studi Palermo, Italien

Auszeichnungen

2008

Posterpreis der European Society of Surgical Research 

2007

Köhler Preis der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

1997

Young Investigator´s Award der Ungarischen Gesellschaft für Kardiologie 

1997

Hancock Preis der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie 

1992

Promotionspreis der Semmelweis-Universität Budapest, Ungarn 

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie 

European Associaton of Cardiothoracic Surgery

Ungarische Gesellschaft für Kardiologie

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

International Society of Heart and Lung Transplantation

Klinische Schwerpunkte

Rechnergestützte und innovative herzchirurgische Verfahren unter Berücksichtigung rekonstruktiver und minimal invasiver Herzchirurgie

chirurgische Therapie der terminalen Herzinsuffizienz inklusive chirurgischer Ventrikelrekonstruktion

Herztransplantation

Forschungsschwerpunkte

Myokardprotektion und extrakorporale Zirkulation

Spendermanagement / Herztransplantation

Vaskuläre Biologie

Restenose

Tissue Engineering

Mathematische Modellierung und Simulation der Kreislaufphysiologie und -pathologie

Das Hauptinteresse liegt in der Konzipierung und der Durchführung von „bench-to-bedside“-Projekten, in deren Rahmen Arzneimittel und Medizinprodukte für herzchirurgische Indikationen von Grundlagenforschung bis zur klinischen Prüfung entwickelt werden.

Reviewer-Tätigkeit für Fachzeitschriften

American Journal of Physiology

American Journal of Transplantation

Cardiovascular Research

Circulation

European Journal of Cardiothoracic Surgery

Journal of Heart and Lung Transplantation

Journal of Thoracic and Cardiovascular Surgery

The Thoracic and Cardiovascular Surgeon

Transplantation

Publikationen

Erkrankungen (Spezialisierung)