Personen

PD Dr. med. Martin Loos

Oberarzt (Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie)

Oberarzt


Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit Juli 2016

Oberarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Ärztlicher Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Markus W. Büchler

Januar 2015 – Juli 2016

Oberarzt in Außenrotation GRN-Klinik Sinsheim, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg

Mai 2014

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Ärztlicher Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Markus W. Büchler

April 2014

Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie

Januar 2014 – April 2014

Oberarzt, Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Kommissarischer Ärztlicher Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Kleeff

Dezember 2010

Facharzt für Chirurgie

Oktober 2004 – August 2007

Assistenzarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Ärztlicher Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Markus W. Büchler 

Mai 2004 – Oktober 2004

Arzt im Praktikum (AIP), Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Ärztlicher Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Markus W. Büchler

April 2004

US Medical Licensing Examination, Step 1

Dezember 2003

Approbation als Arzt

April 1997 – März 2003

Medizinstudium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Praktisches Jahr - Auslandsaufenthalte:
Chirurgie, Massachusetts General Hospital, Harvard University, USA
Chirurgie, Yale New Haven Hospital, Yale University, USA
Innere Medizin, Mount Sinai Hospital, New York University, USA

Wissenschaftlicher Werdegang

Juli 2012

Habilitation für das Fach Chirurgie an der Technischen Universität München

"Klinische Bedeutung der tumor-assoziierten Expression der kostimulatorischen Moleküle B7-H1 und B7-H3 beim Barrett- und Pankreaskarzinom"

Dezember 2005

Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

"Eine neue Rolle von B7-1 als Regulator von Zell-Zell- und Zell-Matrix-Kontakten: Die Expression und Aktivierung von B7-1 in Podozyten führt zur Proteinurie und Reorganisation des glomerulären Filters"

2000 – 2001

Experimenteller Teil der Doktorarbeit am Albert-Einstein College of Medicine, New York, USA

 

 

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

Administrative Aufgaben

seit 2018

Wissenschaftliche und organisatorische Leitung der interdisziplinären chirurgisch-pathologischen Fallkonferenz der  Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

seit 2017

Mitglied der Ethikkommission der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2013 – 2014

Leitung: Chirurgische Therapie Peritonealkarzinose (Zytoreduktive Chirurgie  (CRS) und hypertherme intraperitoneale Chemoperfusion (HIPEC))

Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München, Kommissarischer Ärztlicher Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Jörg Kleeff